Weltweiter Tag des Bewusstseins für Endometriose, "8. EndoMarch" 27. März 2021!

Hier können Sie sich für unsere online Veranstaltung mit Live- Übertragungen und Chat am Sonnabend, den 27. März 2021 von 10 bis 22 Uhr, anmelden, "registrieren Sie sich jetzt".

Tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein und erhalten Sie ganz bequem alle News rund um den Endometriose Online Kongress.

Probleme beim Anmelden*? Dann schreiben Sie bitte eine E-Mail an: kontakt@endometriose-onlinekongress.de mit dem Stichwort Support. Und wir fügen Sie zur Teilnehmerliste hinzu.

*Sie erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigungsmail, in der Sie den angegebenen Link klicken müssen. Bitte kontrollieren Sie auch Ihren Spamordner. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir Ihnen kein Informationsmaterial zukommen lassen bevor die Bestätigung durchgeführt wurde.

Die Referentinnen und Referenten:

Der sogenannte EndoMarch findet jedes Jahr statt. Er hat das Ziel, erkrankten Frauen eine Stimme zu geben. Die Veranstaltung soll außerdem die Aufklärung zur Endometriose fördern. Wir möchten auch erreichen, dass mehr Forschungsinvestitionen erfolgen, sodass neue Erkenntnisse über Entstehung und Therapie gewonnen werden können. Wir stellen die Symptome und Auswirkungen der Erkrankung in den Mittelpunkt uns sensibilisieren damit sowohl die Öffentlichkeit als auch die Ärzteschaft. Es wird damit mehr Verständnis im Hinblick auf die Krankheit und ihre Folgen geschaffen.  

Das Programm ist vielfältig gestaltet. Es werden sowohl Informationsplattformen als auch Vorträge angeboten. Die Teilnehmerinnen- und Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, sich miteinander auszutauschen. International ist der Zuspruch zum EndoMarch bereits deutlich stärker ausgeprägt als hierzulande. Doch auch bei uns steigt die Teilnehmerzahl langsam an. Wir hoffen, dass sich dies, wie auch in anderen Ländern, noch weiter verstärken wird. Unser Ziel ist es also ganz klar, eine noch größere Beteiligung zu erreichen, um der Öffentlichkeit zu zeigen, was Endometriose für Erkrankte wirklich bedeutet. Damit schaffen wir auch mehr Akzeptanz und Respekt.

Hier geht es zu weiteren Informationen.

Als weltweit größtes Awareness-Event für Endometriose jährt sich der EndoMarch in diesem Jahr bereits zum achten Mal. Das Netzwerk Endometriose hat sich erneut dazu entschlossen, die deutsche Version der Veranstaltung als Online-Kongress auszugestalten. Inhaltlich ändert dieses neue Format nichts. Wie gewohnt wird die Gelegenheit dazu genutzt, Neuigkeiten und Entwicklungen rund um Endometriose mit Betroffenen und Interessierten zu teilen. Unter anderem werden Experten in Form von Interviews zum attraktiven Informationsgehalt beitragen.

Ab sofort ist eine Registrierung möglich. Interessierte müssen lediglich Vornamen, Nachnamen und E-Mail-Adresse angeben, um die Anmeldung abzuschließen. Es folgt eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Datenschutzerklärung. (Bitte auch Spamordner, prüfen.) Sobald Sie sich mit dieser einverstanden erklärt haben, dürfen wir Ihnen weitere Informationen zum Ablauf und den Inhalten zusenden. Immer, wenn ein neues Thema hinterlegt wurde, erhalten die Teilnehmer eine Nachricht mit Detailinformationen und einer einfachen Anleitung für den Zugriff.

  • Für wen ist das? Wenn Sie sich über die chronische Unterleibserkrankung Endometriose informieren möchten. Wenn Sie selbst an Endometriose erkrankt sind und mehr über neueste Erkenntnisse in der Medizin, der Forschung und der Selbsthilfeerfahren möchten. Wenn Sie aus dem medizinischen Bereich, der Therapie, der Forschung, der Selbsthilfe oder angrenzenden Bereichen kommen, und  Wissen im Bereich Endometriose teilen möchten.
  • Was bringt mir das? Es werden Interviews mit mehreren Experten aus dem Endometriose-Bereich verfügbar sein. Diese werden unter anderem Ihre Erkenntnisse aus der Rehabilitation, der Therapie und der aktuellen Forschung weitergeben. Auch alternativ/komplementäre Möglichkeiten werden thematisiert. Nicht zuletzt geht es um die Chancen und Möglichkeiten in der Endometriose Selbsthilfe.
  • Wer macht das? Das Netzwerk Endometriose ist ein ehrenamtlicher Zusammenschluss, der sich dafür einsetzt, die relativ unbekannte Frauenerkrankung in der breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein zu rücken. Zudem unterstützen wir Erkrankte in Form von Selbsthilfeangeboten und umfangreichen Informationen. Ein wesentlicher Aspekt unserer Arbeit ist die Durchführung von Awareness- und Informationsevents.

Unser Programm finden Sie hier: https://endo-dialog.de/8-endomarch-2021-online-event-programm/

Weitere Online-Kongresse werden folgen

Die Registrierung bezieht sich nicht nur auf das diesjährige Online-Event. Wir planen weitere interessante Online-Veranstaltungen zum Beispiel Web-Seminare. Mit Ihrer Registrierung stellen Sie also sicher, auch in Zukunft wichtige Informationen rund um Endometriose zu erhalten.

Wichtig: Jede Unterstützung für unsere Aktivitäten ist willkommen! Dies gilt für die Gestaltung der Inhalte, für das Teilen von Informationen und Feedback ebenso wie für ein Engagement als Referentin oder Referent. Unser Dank gilt schon jetzt allen Mitwirkenden und Teilnehmenden!

Endometriose ist eine chronische und meist schmerzhafte Erkrankung, an der weltweit über 200 Millionen Mädchen und Frauen leiden. Gewebe, ähnlich der Gebärmutterschleimhaut, siedelt sich außerhalb der Gebärmutterhöhle an und in benachbarten Organen an. Neben den Schmerzen kann sogar eingeschränkte Fruchtbarkeit auftreten.

Hier geht es zu weiteren Informationen.